Liedabend mit Esther Valentin & Anastasia Grishutina

14,90 21,90 

Samstag, 06. Juli 2019

20:00 Uhr

Kompressorenhalle der Kokerei Hansa

Emscherallee 11 | 44369 Dortmund

Esther Valentin

Mezzosopran

Anastasia Grishutina

Klavier

Auswahl zurücksetzen
Print@Home-Tickets direkt hier online buchen!

Sie möchten Ihre Tickets lieber per Post geliefert bekommen? Dann bestellen Sie hier auf www.eventim.de

Artikelnummer: n. a. Kategorien: ,

Beschreibung

Die 1. Preisträgerinnen des III. LiedDuo-Wettbewerbs 2018 stellen in diesem Konzert ihre Preisträger-CD „Amors Spiel“ vor, die bei GWK Records erscheint und in Co-Produktion mit dem Südwestrundfunk (SWR) aufgenommen wurde. Esther Valentin und Anastasia Grishutina wurden mit dem 1. Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Amor zielt, sein Pfeil trifft: Mitten ins Herz. Was dann folgt, kann Liebe sein. Zwischen Glückstaumel und trübsinniger Melancholie, zwischen Eifersucht und Sehnsucht – die Lieder, die die beiden Preisträgerinnen des III. LiedDuo-Wettbewerbs 2018 für ihre CD „Amors Spiel“ ausgesucht haben, zeigen das breite Spektrum der Gefühle, die Amor in Menschen auslösen kann.

In der ersten Konzerthälfte steht neben Robert Schumanns Liederzyklus „Frauenliebe und -leben“ auch „Männerliebe und -leben“ mit von den Künstlerinnen ausgewählten Liedern von Franz Schubert.

Das Konzert wird moderiert von Prof. Dr. Michael Stegemann.

Bereits um 18:00 Uhr: Konzerteinführung mit Prof. Dr. Michael Stegemann

Programm:

Robert Schumann (1810-1856): Frauenliebe und -leben op. 42
Franz Schubert (1797-1828): „Männerliebe und -leben“ // Lieder von Franz Schubert
-Pause-
Lieder von Franz Schubert, Hugo Wolf, Moritz Eggert, Joseph Haydn u.a. der CD „Amors Spiel“ 

 

Esther Valentin

Die Mezzosopranistin Esther Valentin studierte von 2012 bis 2018 an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Mario Hoff, nachdem sie zunächst von ihrem Vater, Michael Valentin, und später von der Sopranistin Monica Pick-Hieronimi unterrichtet worden war. Wertvolle musikalische Impulse erhielt sie u.a. von Brigitte Fassbaender, Thomas Quasthoff, Wolfram Rieger, Michael Gees, Ruth Ziesak, Renée Morloc, Stefan Irmer, Christiane Oelze und Jan Philip Schulze. Zuletzt wurde sie von Ulrich Eisenlohr und Martin Ulrich betreut.

Mit Anastasia Grishutina gewann Esther Valentin 2018 den 1. Preis und den Publikumspreis des Int. Schubert-Wettbewerbs Dortmund und im selben Jahr den Bruno-Frey-Preis. 2015 gewann sie mit der Pianistin Rie Akamatsu den 1. Preis des hochschulinternen Liedwettbewerbs der HfMT Köln und 2016 den Festival Vocallis Preis. Zudem wurde sie mit Stipendien des Heidelberger Frühlings und des Festivals LIEDBasel ausgezeichnet.

Esther Valentin tritt deutschlandweit auf und sang z.B. bereits am Theater Heidelberg, in der Stadthalle Heidelberg und beim Gürzenich-Orchester Köln und bei den Magdeburger Domfestspielen. 2017 debütierte sie als Hänsel in Engelbert Humperdincks „Hänsel und Gretel“ an der Kölner Hochschule im Opernfach, 2018 gab sie ihr Debüt mit einer Lieder-Matinée in der Kölner Philharmonie. In Dortmund war sie 2019 in der Uraufführung der Oper „Hiskia“ von Johannes Marks in der Rolle des Propheten Jesaia zu sehen. Bei der Ersteinspielung von Kantaten Antonio Salieris mit den Heidelberger Sinfonikern unter der Leitung von Timo Jouko Hermann wirkte Esther Valentin 2019 als Solistin mit.

 

Anastasia Grishutina

Anastasia Grishutina studierte von 2007 bis 2013 am Staatlichen Tschaikowski-Konservatorium Moskau Klavier, Cembalo und Hammerklavier. 2014 ging sie zu
Prof. Adrian Oetiker an die Hochschule für Musik und Theater München und studierte ab 2016 Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Ulrich Eisenlohr und Prof. Stefan Irmer. Neben anderen gaben ihr Alexej Ljubimow, Dirk Mommertz, Anne Le Bozec und Jan Philip Schulze, Ruth Ziesak sowie Christoph Prégardien und Michael Gees in Meisterkursen wichtige künstlerische Anregungen.

2018 erhielt Anastasia Grishutina mit Esther Valentin den 1. Preis und den Publikumspreis beim Int. Schubert-Wettbewerb Dortmund, bei dem sie auch mit dem Sonderpreis für die beste Liedbegleitung ausgezeichnet wurde. Im selben Jahr gewann das Duo den Bruno-Frey-Preis. In Aachen wurde Anastasia Grishutina 2016 mit dem Begleiterpreis beim Brigitte-Kempen-Wettbewerb ausgezeichnet, 2017 gewann sie mit dem Bariton Woongsu Kim u.a. in Groningen den 2. Preis des Int. Student LiedDuo Competition und war 2019 Stipendiatin beim Festival LIEDBasel.

Die Pianistin gastierte z.B. beim Festival Klavier im Brucknerhaus Linz, beim Peter de Grote Festival und bei Antiqua Musica Nova in Groningen sowie 2019
beim Schubert-Fest Dortmund. Sie konzertierte im Foyer der Dutch National Opera & Ballet Amsterdam und gab 2018 ihr Debüt in der Kölner Philharmonie. 2013 und 2015 hat sie mit der Sopranistin Irina Egorova CDs mit Liedern von Nikolai Medtner und Modest Mussorgsky aufgenommen. Anastasia Grishutina ist Korrepetitorin in den Gesangsklassen der HfMT Köln.

Zusätzliche Information

Ermäßigung

Ermäßigung Schüler, Studierende, Auszubildende, keine Ermäßigung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Liedabend mit Esther Valentin & Anastasia Grishutina“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.